Mittwoch, 23. Dezember 2015

Monat 1: Check

Nun haben wir bereits den 23. Dezember. Vor genau 1 Monat bin ich in der Schweiz abgeflogen. Eine Bilanz nach dem 1. von 8 Monaten möchte ich lieber nicht ziehen. Diese würde wohl eher negativ ausfallen. Aber wie dies so ist, die ersten Wochen an einem neuen und fremden Ort sind immer die schwierigsten.
 
Man kennt sich nicht aus, man hat keine Freunde, hat keine Ahnung, was man wo findet und muss sich auf die komplett neue Welt einstellen. In meinem Fall kommt noch dazu, dass ich kaum ein Wort Spanisch sprach. Glaubt man jedoch den Aussagen meines Onkels, werde ich alle bisherigen Deutsch sprechenden Mitarbeiter seines Büros in Buenos Aires übertrumpfen, wenn ich weiterhin so schnell Spanisch lerne! Was sich nun grandios anhören mag, klingt für mich fremd. Ich fühle mich noch nicht wirklich wohl mit der spanischen Sprache, ich denke wohl zu viel an die Grammatik.... Ich bin jedoch froh, dass ich mich im Büro von ILS wohl fühle. Alle "Chicas" sind super sympathisch und haben auch Geduld, wenn ich mich nicht gerade auf Anhieb ausdrücken kann. Zudem gehe ich 2 Mal pro Woche ins Pole Dance, was mir etwas eine Struktur in meine Woche bringt. Die blauen Flecken, die ich davon jedoch nach jedem Training trage, wollt ihr lieber nicht sehen! Und ich glaube meine Beine wären auch erfreut, wenn ich mich wieder mehr den Handgeräten wie Reck oder Schaukelringe widmen würde. ;-)


Mein letztes Wochenende in Buenos Aires war sehr "tranquilo" - also "ruhig". Beide Tage waren traumhaft sonnig und warm, weswegen ich mich auf den Weg in 2 verschiedene Parks machte. "Sünnele", Buch lesen und etwas Spanisch büffeln. Dazwischen durfte natürlich auch das Erkunden der Umgebung und das Schiessen von Fotos nicht fehlen. Besonders schön war es im Park vom Samstag. Denn dieser war um einiges weniger voll und zudem brachte die Metallblume "Flores Genérica" ein spezielles Ambiente zu Tage. Diese Blume übrigens öffnet sich am Morgen und schliesst sich daraufhin am Abend wieder - fast wie Magie.




Aber, damit ihr seht, dass ich nicht nur ständig am relaxen und Sonne tanken bin, hier ein kleines Video von meinem ersten "Kombi Element" im Pole Dance. Von Eleganz kann man leider noch nicht gross etwas sehen. Aber man beachte bitte: 1) die glitschige Stange 2) das überlegen der einzelnen Schritte 3) die ungeheuren Schmerzen, die die Stange an meiner Haut verursacht (!) 4) wie schaffe ich es, von einer Position zur anderen zu gelangen, ohne dass ich auf den Boden falle ;-). Mit der Kraft habe ich glücklicherweise weitaus weniger Probleme als andere Chicas. Ein Dank an das Geräteturnen!






Kommentare:

  1. Wau, diese Stange hat es aber in sich! Gut gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Ist die eine Foto von den Pärken nicht aus La Recoleta? Zwar ein interessanter Ort, aber eher nicht um im Park herumzuliegen und zu träumen. Oder doch?

    AntwortenLöschen
  3. Ein Monat "alleine" in der Fremde. Speziell - nicht? Aber wie ich lese auch fordernd! Ich wünsche weiterhin viele spannende Momente und Erfahrungen!

    AntwortenLöschen
  4. Die Foto, wo man mich beim Lesen sieht ist tatsächlich aus einem Park in Recoleta. Klar, alleine ist man in Buenos Aires nie, aber wenn man sich irgendwo sonnen will muss man einfach ignorieren, dass ab und zu Menschen vorbeiziehen.

    AntwortenLöschen